Amrum-Picknick-Südspitze, © Oliver Franke© Oliver Franke

Weitere Infos

Strände, Strandübergänge, Wassersportschulen, Aussichtsdünen, Spielplätze, Übersichtskarte und und und ...

Hier können Sie ein wenig stöbern, was es so alles am und auf Amrums Stränden zu erleben gibt. Viel Spaß dabei.

Hauptstrandübergang in Norddorf, © AT© AT

Der Norddorfer Badestrand mit Hundestrand und FKK-Bereich Mieten Sie sich einen Strandkorb, gehen Sie surfen oder Cat segeln und lassen Sie einen gelungenen Urlaubstag in einem der Strandrestaurants ausklingen.

Wittdün, Hauptstrandübergang - barrierefreier Zugang, © Lars Rickerts© Lars Rickerts

Hier eröffnet sich der breite Naturstrand, der Kniep, und es erwarten Sie eine Strandbar, Strandkörbe und ein Piratenspielplatz. Ein Hundestrand ist auch vorhanden.

Wittdün - Strandübergang Leuchtturm, © AT© AT

Direkter Übergang zum FKK-Strand in Wittdün

Strandshuttle Norddorf - Unser Fahrer und sein Shuttle, © AT© AT

Beschwerdefrei mit dem Strandshutlle zum Norddorfer Strand

Hauptstrandübergang in Nebel, © AT© AT

Zum Strand gelangen Sie über schöne Wege durch Wald, Heide und Dünen. Am Strandaufgang befindet sich ein Parkplatz. Ein Bohlenweg führt über den weitläufigen Strand direkt bis ans Wasser. Sie können Strandkörbe mieten, surfen gehen und sich kulinarisch versorgen; Auch ein FKK-Bereich sowie Hundestrand sind vorhanden.

Strandshuttle Norddorf - Unser Fahrer und sein Shuttle, © AT© AT

Beschwerdefrei mit dem Strandshutlle zum Norddorfer Strand

Hauptstrandübergang in Süddorf, © AT© AT

Ein Stück durch den Wald und schon ist man am Süddorfer Strand, ein Geheimtipp. Auch an diesem Strand müssen Sie nicht auf kulinarische Versorgung oder einen Strandkorb verzichten. Einen FKK-Bereich und Strandspielplatz müssen Sie auch hier nicht missen.

Wittdün - Strandspielplatz Piratenspielschiff, © Lars Rickerts© Lars Rickerts

Piratenspielschiff am Hauptstrandübergang in Wittdün bei der Strandbar

Wittdün, Kniepsand - die große Freiheit, © AT© AT

Diesen Naturstrand muss man erlebt haben! Sicher eine der größten Sandbänke Europas, ist er der Insel angeschlossen und bildet einen unerschöpflichen Freiheitsraum für Erholungsuchende. Hier in der Weite des »Kniepsandes«, so heißt er richtig, kann man sich leicht verlaufen.

Möchten Sie die Standort Daten zum sortieren verwenden?
Ja, Standort freigeben
große Karte öffnen
preloaderweitere Treffer werden geladen