Themenweg Archäologie

zu Fuß

Attraktionen auf dieser Rundtour: vorgeschichtliche Grabstätte Klööwenhuuch, Vogelkoje Meeram, eisenzeitliches Haus, Quermarkenfeuer, Himmelsleiter, Aussichtsdüne

  • Aussichtsreich
  • Familienfreundlich
  • Kulturell / Historisch
  • Rundtour

Tourendetails

  • Start

    Parkplatz/Bushaltestelle Vogelkoje/Klööwenhuuch
  • Ende

    Parkplatz/Bushaltestelle Vogelkoje/Klööwenhuuch
  • Dauer

    180 min
  • Länge

    9 km
  • Eigenschaften

    Aussichtsreich, Familienfreundlich, Kulturell / Historisch, Rundtour

Wegbeschreibung

Unser Start- und Endpunkt ist der Parkplatz und die Bushaltestelle der Vogelkoje Meeram zwischen Nebel und Norddorf. Die Rundtour kann aber an jedem beliebigen Punkt begonnen werden. Am Parkplatz finden Sie bereits den ersten archäologisch relevanten Punkt, den Klööwenhuuch, eine vorgeschichtliche Grabstätte. Vom Parkplatz aus geht es nach dem Abstecher zum Klööwenhuuch in Richtung Westen in den Wald. Folgen Sie den Schildern bis zur Vogelkoje Meeram. Hier gibt es einiges zu entdecken. Die Vogelkoje ist ein Kulturdenkmal aus den Zeiten der Selbstversorgung auf den Inseln. Die Vogelkoje diente zwischen 1866 und 1936 insbesondere dem Entenfang. Unsere Empfehlung: Folgen Sie dem Naturerlebnispfad um die Vogelkoje herum um mehr über die Naturzusammenhänge und die Anfänge der Besiedlungsgeschichte Amrums zu lernen. Von der Vogelkoje aus folgen Sie dem Bohlenweg Richtung Quermarkenfeuer. Der Bohlenweg führt Sie vorbei am Eisenzeitlichen Haus, das von Amrumer Handwerkern ausschließlich von Hand (ohne Baugeräte) errichtet wurde. Dieser Abschnitt der Rundtour nimmt Sie mit auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Beachten Sie die Zeitskala auf dem Bohlenweg! Der Weg führt Sie weiter bis zum Quermarkenfeuer. Vom Quermarkenfeuer gehen Sie am Strand entlang nach rechts. Halten Sie Ausschau nach der Himmelsleiter. Diese ist die nächste Möglichkeit auf der rechten Seite wieder auf einen Bohlenweg zu gelangen. Erklimmen Sie die Himmelsleiter und folgen Sie dem Bohlenweg zur nächsten Bohlenwegkreuzung. Hier biegen Sie rechts in Richtung Aussichtsdüne ab. Von hier aus folgen Sie dem Bohlenweg in Richtung Minigolfplatz bis zum Ende. Um zurück zum Startpunkt zu gelangen, biegen Sie an der Hauptstraße nach rechts ab und folgen der Straße eine kurze Strecke bis Sie bei der ersten Möglichkeit rechts wieder zurück in den Wald abbiegen können. Der Weg durch den Wald bringt Sie zurück zur Vogelkoje. Von hier aus können Sie den gleichen Weg zurück zum Parkplatz nehmen. Falls Sie nicht zurück gehen möchten, können Sie nach dem Minigolfplatz auch nach links in Richtung Ortskern abbiegen. Hier finden Sie mehrere Bushaltestellen, um zurück in andere Dörfer zu fahren. Außerdem gibt es hier viele Möglichkeiten für einen Einkaufsbummel, sowie viele kleine Cafés, in denen Sie sich nach der Wandertour erholen und belohnen können.

Wegbeschaffenheit

  • Strand
  • Waldweg
  • Bohlenweg
Vogelkoje2(c)K.Tadsen, © K.TadsenGalerie öffnen© K.Tadsen
eisenzeitliches_Haus (c) Kai Quedens, © K.QuedensGalerie öffnen© K.Quedens
Bohlenweg_heide (c) Oliver Franke, © O.FrankeGalerie öffnen© O.Franke
Himmelsleiter_SW, © S.WörnerGalerie öffnen© S.Wörner
Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle Vogelkoje/Klööwenhuuch

Parken

Parkplatz Vogelkoje/Klööwenhuuch

Anfahrt

Parkplatz/Bushaltestelle zwischen Nebel und Norddorf am Sanghughwai